Unser Motto lautet:
GLAUBEN – LEBEN – HELFEN

Was bedeutet das?
Wir wollen mit unserer Unterstützung mexikanischen Indianern die Möglichkeit geben, durch den Glauben an Jesus Christus ein Leben zu führen,
das sie aus dem Animismus befreit und zu einem Leben befähigt, das auch für andere zur Hilfe wird.
Wie das praktisch geschieht können Sie auf den folgenden Seiten erfahren.

Was uns auszeichnet:

Ausrichtung

Basis für unser Handeln ist der im Neuen Testament durch Jesus Christus formulierte Missionsauftrag und die durch die ersten Christen ausgeübte Missionspraxis: Durch Wort und Tat die Liebe Gottes anderen Menschen nahe zu bringen, in die Nachfolge Jesu einzuladen, zu taufen, zu lehren und Gemeinden zu gründen.

Vertrauen

Das nötige Vertrauen wird vielfach durch konkret werdende Nächstenliebe geschaffen, u.a. durch medizinische Hilfe und Bildungsangebote.

Ziele

Es ist unser Ziel, die Bedürfnisse der mexikanischen Gemeinden und ihrer Mitarbeiter, zu denen wir Kontakt haben, zu erkennen und die Möglichkeit der Gemeinden und des Freundeskreisees hier in Deutschland so effektiv wie möglich darauf abzustimmen.
Dazu setzen wir unsere Erfahrung, unsere persönlichen Kontakte und die uns anvertrauten Gelder ein.

Anerkennung

Der Verein "Freunde Mexikanischer Indianer-Bibelzentren" e.V. ist als gemeinnützig und mildtätig vom Finanzamt Heidenheim anerkannt.
Die Richtlinien der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) über den Umgang mit Spenden, sowie die Offenlegung für die Erlangung des Spendenzertifikates, sind für uns bindend.
Der Verein FMIB ist Mitglied der AEM - Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen. Sitz des Vereins ist Kernen i.R..

Aktuelles:


  • JUMIKO Stuttgart: 8.1.2017

  • Der aktuelle Mexico Report kann unter angefordert werden.